Ohrenkerzen
richtig anwenden

Ohrenkerzen Anwendung

Die Anwendung von Ohrenkerzen ist ganz einfach! Um alle möglichen Fragen zu klären, haben wir für Sie eine ausführliche Anleitung für die empfohlene Ohrenkerzen-Anwendung vorbereitet.

Die folgende Anleitung bezieht sich auf die hochwertigen und sicheren Ohrenkerzen von Beehannah.

Schreiben Sie uns gerne bei Fragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gönnen Sie sich Ihre kleine Auszeit mit Ohrenkerzen!

Vorbereitung

Für die Anwendung der zwei Ohrenkerzen sollten Sie mindestens 45 Minuten einplanen. Achten Sie also darauf, dass Sie genügend Ruhe und Zeit haben, um sich entspannen zu können. Die meditative Atmosphäre der Anwendung kann erst geschaffen werden, wenn Sie bereit sind, sich voll und ganz auf das Erlebnis einzulassen. Da durch die Flamme eine geringe Verbrennungsgefahr besteht, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen, die Anwendung durch eine zweite Person durchführen zu lassen. Sollte Ihnen jedoch gerade niemand zur Verfügung stehen, so haben wir Hilfen und Tipps für Sie erarbeitet, um eine gelungene Ohrenmeditation auch alleine möglich zu machen. Dann allerdings können Sie nicht die gleiche Tiefe der Meditation erreichen, weil Sie die Kerze im Bewusstsein behalten sollten.

Dämmen Sie das Licht, zünden Sie Kerzen an, decken Sie sich zu, machen Sie es sich gemütlich. Zur zusätzlichen Entspannung kann meditative Musik helfen. Stellen Sie sicher, dass der Raum warm genug ist und dass keine Zugluft die Flamme zum Flackern bringt.

Benötigte Utensilien
  • Streichhölzer
  • Ein Glas Wasser
  • Ein feuchtes Tuch
  • Zwei Beehannah Ohrenkerzen + Tropfschutz
  • Einen Raum mit ruhiger, ungestörter Atmosphäre

Anwendung

Nachdem Sie eine meditative Atmosphäre geschaffen haben, befestigen Sie den Tropfschutz auf Höhe der Sicherheitsmarkierung der Ohrenkerze. Entzünden Sie die Ohrenkerze am unbeschrifteten Ende und stellen Sie sicher, dass Sie danach die ganze Zeit senkrecht gehalten wird. Führen Sie die Ohrenkerze nun mit leichten Drehbewegungen im Ohr ein. Sollte am Ohr weißer Rauch austreten, ist die Ohrenkerze noch nicht richtig angebracht. Drehen Sie diese einfach noch ein Stück weiter ins Ohr. Genießen Sie nun das angenehmen Knistern und die wohltuenden Düfte der Kerze. Die Ohrenkerze benötigt 10 – 12 Minuten um abzubrennen. Wenn sie bis circa 1 cm vor der Sicherheitsmarkierung abgebrannt ist, nehmen Sie die Kerze aus dem Ohr und löschen sie in dem Glas Wasser ab.
Jetzt legen Sie sich auf die andere Seite und wiederholen die Anwendung. Es ist wichtig, dass immer beiden Seiten behandelt werden. Nach der Anwendung genießen Sie die entspannte Atmosphäre und bleiben noch 10 Minuten liegen. Die Nachruhezeit begünstigt den meditativen Effekt und hilft, das Erlebnis der Ohrenmeditation voll auszuschöpfen.
Abschließend wischen Sie die Ohren mit einem feuchten Tuch aus, um eventuelle Kondensat- Rückstände zu entfernen.

Tipp

Nicht alle Ohren sind genau gleich und mitunter kann es vorkommen, dass das Rückhalteelement als störend empfunden wird. Da Ihr Wohlbefinden an erster Stelle steht, sollte das Rückhaltelement mit sanftem Druck ein wenig ins Innere der Ohrenkerze geschoben werden. Die wachsgetränkte Baumwolle lässt sich in nahezu jede Form bringen, sodass der Gehörgang störungsfrei abgedichtet werden kann. Entfernen Sie auf keinen Fall das Rückhalteelement. Es dient dem Schutz des Gehörgangs vor flüssigem Wachs. Achten Sie darauf, dass das Rückhalteelement an seiner neuen Position die Ohrenkerze ebenfalls korrekt abdichtet.

Hinweise

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Anwendung auf eigene Verantwortung geschieht. Wenn Sie sich an die vorgegebenen Schritte halten, ist die Anwendung allerdings kinderleicht und sicher.
Lagern Sie die Ohrenkerzen bitte kühl und trocken, so bleiben sie lange frisch. Außerdem sorgen Sie bitte dafür, dass diese für Kinder unzugänglich sind.
Falls Sie eine empfindliche Haut haben oder auf einen Inhaltsstoff allergisch reagieren könnten, sollte vor der Anwendung ein Therapeut oder zuständiger Hausarzt kontaktiert werden.

Testen
Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!

Telefon: 0431 3058 274
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!