Häufig gestellte
Fragen über Ohrenkerzen

Ihre Fragen kurz & verständlich erklärt

1. Wie lange dauert eine Anwendung der Beehannah-Ohrenkerzen?

Eine Anwendung dauert circa 35 Minuten. Für die bestmögliche Wirkung sollten Sie immer beide Ohren behandeln und eine Nachruhzeit von mindestens 10 Minuten einplanen. Die Nachruhezeit begünstigt den meditativen Effekt und hilft, das Erlebnis der Ohrenmeditation voll auszuschöpfen.

2. Sollte ich immer beide Ohren behandeln?

Ja, das ist sehr wichtig. Das Wärmegefühl und der durch die Trommelfellmodulation entstehende veränderte Wahrnehmung des Ohres sollte immer seitengleich empfunden werden. Zudem verlängert die Behandlung beider Seiten die Gesamtzeit der Anwendung und vertieft so die Entspannung.

3. Wie groß ist die Verbrennungsgefahr der Beehannah-Ohrenkerzen?

Sie ist sehr, sehr gering. Aufgrund unser hochwertigen Rohstoffe brennt die Ohrenkerze gerade herunter und die Flamme ist sehr klein. Die Abbrennmarkierung und der Tropfschutz erhöhen die Sicherheit zusätzlich. Trotzdem geschieht die Anwendung immer auf eigene Verantwortung.

4. Kann ich die Beehannah-Ohrenkerzen auch alleine anwenden?

Das ist prinzipiell möglich. Auch wenn die Ohrenkerzenmeditation grundsätzlich als Partnerbehandlung vorgesehen ist, haben wir eine Anleitung vorbereitet, die auch eine Single-Anwendung möglich macht. Wir empfehlen allerdings ausdrücklich, eine zweite Person hinzuzuziehen, da man bei besonders tiefer Entspannung auch mal einschlafen kann.

5. Sind die Beehannah-Ohrenkerzen für Kinder geeignet?

Ja, ist sie. Die Kinder sollten allerdings alt genug sein, um 35 Minuten lang still zu halten. Unsere Altersempfehlung beträgt 3 Jahre oder älter. Und natürlich sollten Kinder die Behandlung nicht allein durchführen.

6. Entfernen die Beehannah-Ohrenkerzen Ohrenschmalz?

Nein, es ist wissenschaftlich nicht belegt, dass Ohrenkerzen Ohrenschmalz entfernen. Die Beehannah-Ohrenkerzen sind daher ein reines Wellnessprodukt.

7. Können Rückstände der Beehannah-Ohrenkerze in mein Ohr gelangen?

Nein, das Ohr bleibt die ganze Zeit sauber. Der Sicherheitsfilter aus medizinischem Kunststoff verhindert, dass Kondensat- oder Bienenwachsrückstände, die beim Abbrennprozess entstehen, in den Gehörgang gelangen. Was tatsächlich passiert: Der warme Rauch durchstreicht den Gehörgang. Ohrenschmalz wird weicher, wenn er erwärmt wird. Befindet sich dort nun vor der Anwendung zu viel Ohrenschmalz (der normalerweise automatisch von Flimmerhärrchen aus dem Gehörgang entfernt wird), wird dieser danach leichter nach außen transportiert. Auf keinen Fall gelangt er während der Anwendung ins Innere der Ohrenkerze!

8. Wie schütze ich mich vor eventuell tropfendem Wachs und herabfallender Asche ?

Jede Beehannah-Packung verfügt über einen Tropfschutz. Dieser schützt vor eventuell tropfendem Wachs und herabfallender Asche und Ruß. Unser Tropfschutz kann mehrmals verwendet werden. Nach dem letzten Einsatz freuen wir uns über eine Bewertung auf ohrenkerzenbewertung.de.

9. Wann sollte ich Beehannah-Ohrenkerzen nicht anwenden?

Das kommt nur selten vor. Bei Ohrerkrankungen, insbesondere bei offenem Trommelfell raten wir von einer Anwendung ab. Falls Sie eine empfindliche Haut haben oder auf einen Inhaltsstoff allergisch reagieren, sprechen Sie vor der Anwendung mit Ihrem behandelnden Therapeuten darüber.

10. Weißer Rauch tritt während der Anwendung aus dem Ohr, was muss ich ändern?

Dann ist die Ohrenkerze noch nicht richtig angebracht. Drehen Sie diese mit Gefühl noch etwas weiter in Ihr Ohr.

11. Verfügen die Beehannah-Ohrenkerzen über Heilkräfte?

Nein, denn Ohrenkerzen sind keine Arzneimittel. Sie können ärztliche oder pharmazeutische Produkte nicht ersetzen. Sie sind viel eher ein effektives Mittel, um innere Harmonie, Ruhe und Ausgeglichenheit zu erreichen.

12. Was sind die Inhaltsstoffe der Beehannah-Ohrenkerzen?

Bei den Inhaltsstoffen setzten wir auf Rohstoffe von höchster Qualität. Die Ohrenkerzen sind ein reines Naturprodukt bestehend aus Baumwollstoff, Bienenwachs, reinen ätherischen Ölen und, je nach Sorte, Extrakte aus Heilpflanzen wie Wilder Thymian oder Weihrauch.

13. Wie funktionieren die Beehannah-Ohrenkerzen?

Während das mit reinstem Bienenwachs getränkte Baumwollröhrchen langsam herunterbrennt, verschwelen im Inneren die eingebrachten Kräuter, beziehungsweise Öle. Der Rauch durchstreicht den äußeren Gehörgang bis zum Trommelfell.

14. Was soll ich bei einer allergischen Reaktion machen?

Das kommt sehr selten vor, ist aber möglich. Brechen Sie die Anwendung sofort ab und kontaktieren Sie Ihren zuständigen Hausarzt oder Therapeuten. Symptome für eine allergische Reaktion können zum Beispiel heftiger Juckreiz oder Atemnot sein. In der Regel sind diese aber gut zu behandeln, wenn man rechtzeitig reagiert.

15. Was mache ich, wenn mich das Rückhalteelement der Beehannah-Ohrenkerze stört?

Auch dafür gibt es einen Trick. Die wachsgetränkte Baumwolle lässt sich nahezu in jede Form bringen, das macht es möglich, das Rückhalteelement mit sanftem Druck etwas weiter ins Innere der Ohrenkerze zu schieben. Dass es nicht zu weit hineinrutscht, verhindern kleine Widerhaken. Es ist wichtig, dass das Rückhalteelement nicht höher als die Abbrennmarkierung geschoben wird, sonst verbrennt der Kunststoff!

16. Sind die Beehannah-Ohrenkerzen zum Beispiel nach Flugreisen hilfreich für die Ohren?

Ja, das sind sie. Die Kerzen können Ihnen helfen, einen subjektiven Druckausgleich zu schaffen. Das Flackern der Flamme lässt die Rauchsäule pulsieren. Dadurch wird das Trommelfell sanft „gestreichelt“. Diese „Trommelfellmodulation“ führt zu einer veränderten Wahrnehmung des Ohres.

17. Haben Sie auch Ohrenkerzen in Kindergröße?

Nein, leider nicht. Unsere „normalen“ Ohrenkerzen sollten aber auch in Kinderohren passen, wenn diese nicht jünger als 3 Jahre sind.
Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!

Telefon: 0431 3058 274
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!